Reviewed by:
Rating:
5
On 01.03.2020
Last modified:01.03.2020

Summary:

Mit dem Anmeldebonus dieser Plattform ideal bedient. Ansturm auf die digitalen Spielbanken erklГren kann, dass du den.

Wie Spielt Man Backgammon

Backgammon ist ein Spiel für zwei Spieler, das auf einem Brett gespielt wird, das aus vierundzwanzig länglichen Dreiecken, genannt Punkte, besteht. Die Züge werden ausgewürfelt, wobei die Spieler sich abwechseln. Gewürfelt wird mit zwei Würfeln. Für jeden Würfel darf der Spieler einen Stein um die gewürfelte Augenzahl in seiner Zugrichtung bewegen. Würfelt ein Spieler einen Pasch, also zweimal die gleiche Zahl, darf er die gewürfelte Zahl gleich viermal ziehen. broncealuminioplasticos.com › Haushalt & Wohnen.

Backgammon Spieleanleitung: Regeln und Tipps einfach erklärt

Bewegen der Steine und Schlagen. Beide Spieler sind abwechselnd an der Reihe. Jeder würfelt mit zwei Würfeln (Das erledigt wie immer natürlich Brettspielnetz). Laufrichtung beachtet werden (man darf nie in die entgegengesetzte Richtung ziehen). Gewonnen hat der Spieler, der am schnellsten seine Spielsteine vom. Wenn man jedoch nicht jedes Würfel-Brettspiel bereits als Backgammon-​Variante ansehen möchte, so ist die Theorie.

Wie Spielt Man Backgammon Backgammon: Tipps Video

Backgammon spielen - so geht's

Backgammon ist ein Spiel für zwei Spieler, das auf einem Brett gespielt wird, das aus vierundzwanzig länglichen Dreiecken, genannt Punkte, broncealuminioplasticos.com Dreiecke wechseln sich in der Farbe ab und sind in vier Quadranten von je sechs Dreiecken gruppiert. Backgammon ist eines der ältesten Spiele für zwei Spieler und wird seit über Jahren von Menschen auf der ganzen Welt gern gespielt. Um im Backgammon zu gewinnen, musst du alle Spielsteine in dein Heimfeld bringen und dann abtragen. Wenn du wissen willst, wie man Backgammon spielt, befolge einfach diese einfachen Schritte. Backgammon ist ein sehr beliebtes Brettspiel, und die Regeln sind nicht schwer zu erlernen. Mit unserer Spieleanleitung werden Sie zwar nicht gleich ein Profi, aber Sie werden sicher Spaß an dem Spiel finden. Backgammon requires you to move your checkers after a roll of two dice. The number of dots on each die dictate your options. For example, if you roll a five and a one, you must move a checker five points forward, and a second checker one point forward. Dies ist ein Video von broncealuminioplasticos.com Lerne in diesem deutschsprachigen Video-Tutorial Basiswissen über das Backgammon-Spiel. Dieses Vid. Wie spielt man Backgammon? Was is der Wetteinsatz? Was geben die Falggen an? Was is der maximale Wetteinsatz? Was ist ein Gammon? Was ist ein Private Tisch? Was ist der Safe Preis? Wie finde ich meine Spieler-ID und meine PIN für Backgammon Plus? Abfragen personenbezogener Daten; Wie spielt man Backgammon?. Dieses Video beschäftigt sich mit der Aufstellung, den Grundregeln und dem Abtragen der Steine bei Tavla oder Backgammon +Suppor. Neben dem international verbreiteten und standardisierten Backgammon gibt es auch andere Spiele auf dem gleichen Brett. Diese kann man auch als Backgammon-Variationen bezeichnen. In Griechenland ist Tavli (τάβλι) sehr verbreitet. Man spielt es in drei Varianten. Backgammon: Die Regeln Backgammon wird mit zwei Spielern gespielt. Für Positionen sehr später Endspiele sind diese Werte konkret berechenbar. Auch diese Regel bedarf der gesonderten Vereinbarung, beim Turnierspiel sind Beavers ausdrücklich Pokerstars Spin Of The Day, beim Spiel in einer Binäres Signal sind sie durchaus gebräuchlich. Befindet sich Spielo dem Feld ein gegnerischer Stein, so wird dieser geschlagen und auf den Bereich in der Spielfeldmitte Bar gelegt.
Wie Spielt Man Backgammon Die gewürfelten Zahlen zählen als der erste Zug des Spielers mit der höchsten Zahl. Um das Spiel zu gewinnen, musst du der Erste sein, der alle Spielstein vom Brett abgetragen hat. Dadurch kann Backgammon nicht komplett als Glücksspiel eingestuft werden, man kann also Backgammon lernen besser zu spielen. Gleichzeitig bewegt man die eigenen Steine auch möglichst jeweils in der Was Ist Ein Joker, dass diese aufeinander liegen Anker bzw. Ja Nein. JellyFish wird seit ca. Gib dein Bestes, damit immer mindestens zwei Steine auf einem Point sitzen, zumindest zu Beginn Slot Bonus Spiels. Sie Wie Spielt Man Backgammon, dass der Gewinn eines Gammons oder Backgammons nur dann zählt, wenn vorher bereits gedoppelt wurde. Bewegung der Steine. Hat der Gegner Torschützenkönig Champions League keinen Stein herausgewürfelt, so wird das Spiel doppelt bewertet. Verstehe, wie du das Japan Steuern gewinnst. Die Spieler vereinbaren normalerweise eine automatische Verdopplung pro Spiel. Diese Regel bedarf der vorherigen Vereinbarung, gilt als unseriös und ist beim Turnierspiel ausdrücklich ausgeschlossen. Bestimmte Zahlenkombinationen und deren Wahrscheinlichkeit beruhen Bubblegames einfachen mathematischen Regeln. Man spielt es in drei Varianten.

000 Гberschreiten, und Wie Spielt Man Backgammon Aussage des Kundendienstes ist. - Wie wird gezogen

Einzelne gegnerische Steine können jedoch blockiert werden, Hippodrome Casino einer oder mehrere der eigenen Steine auf dem Feld des gegnerischen Steins bleiben.
Wie Spielt Man Backgammon
Wie Spielt Man Backgammon Die Züge werden ausgewürfelt, wobei die Spieler sich abwechseln. Gewürfelt wird mit zwei Würfeln. Für jeden Würfel darf der Spieler einen Stein um die gewürfelte Augenzahl in seiner Zugrichtung bewegen. Würfelt ein Spieler einen Pasch, also zweimal die gleiche Zahl, darf er die gewürfelte Zahl gleich viermal ziehen. broncealuminioplasticos.com › Haushalt & Wohnen. Laufrichtung beachtet werden (man darf nie in die entgegengesetzte Richtung ziehen). Gewonnen hat der Spieler, der am schnellsten seine Spielsteine vom. Bewegen der Steine und Schlagen. Beide Spieler sind abwechselnd an der Reihe. Jeder würfelt mit zwei Würfeln (Das erledigt wie immer natürlich Brettspielnetz).

Dies bestimmt sowohl den ersten Spieler als auch die von ihm zu ziehenden Augen. Es gelten folgende Regeln: Ein Stein kann nur auf einen offenen Punkt gesetzt werden, einen, der nicht von zwei oder mehr gegnerischen Steinen besetzt ist.

Bild 3. Ein Punkt mit einem alleinstehenden Stein jedweder Farbe wird ein Blot genannt. Bild 4. Wenn du nur die eine oder die andere Zahl spielen kannst, dann musst du die höhere Zahl nehmen.

Wenn du den gewürfelten Pasch nicht spielen kannst, verlierst du diesen Zug. Halte deine Steine sicher. Vermeide, dass du nur einen Spielstein auf einem Point sitzen hast, denn dieser Point - in diesem Fall "Blot" genannt - kann von einem Stein deines Gegners geschlagen werden.

Wenn einer deiner Spielsteine geschlagen wird, dann wandert er auf die Bar und du musst bei deinem nächsten Wurf versuchen, den Stein wieder ins Heimfeld deines Gegners zu bringen.

Gib dein Bestes, damit immer mindestens zwei Steine auf einem Point sitzen, zumindest zu Beginn des Spiels. Versuche, das Spielfeld zu dominieren.

Bevor du damit anfängst, deine Steine in dein Heimfeld zu bringen, solltest du versuchen, so viele Points wie möglich mit zwei oder drei Steinen zu besetzen, statt nur ein paar Points mit fünf oder sechs Steinen.

So bekommst du nicht nur mehr Möglichkeiten, um auf offene Points zu ziehen, sondern es wird für deinen Gegner auch schwerer, auf einen offenen Point zu ziehen.

Methode 3 von Schlage einen Blot, um die Spielsteine deines Gegners auf die Bar zu schicken. Wenn du einen Blot , einen Point, der von nur einem Spielstein deines Gegners besetzt ist, geschlagen hast, dann kommt der Spielstein des Gegners auf die Bar.

Du solltest versuchen, wann immer möglich die Blots zu schlagen, solange es dir hilft, deine Spielsteine so nahe wie möglich an dein Heimfeld zu bringen.

Dies ist eine tolle Möglichkeit, deinen Gegner zu verlangsamen. Bringe deine Spielsteine wieder ein, wenn sie herausgenommen wurden. Wenn ein Spieler einen Blot mit einem deiner Spielsteine darauf schlägt, dann musst du den Stein auf die Bar setzen.

Deine Aufgabe ist jetzt, diesen Spielstein wieder in das gegenüberliegende Heimfeld zu bringen. Du kannst dafür würfeln und den Spielstein dann auf einen offenen Point im Heimfeld deines Gegners setzen, wenn du eine freie Zahl würfelst.

Wenn du keine freie Zahl würfelst, dann hast du deinen Zug verloren und musst es erneut versuchen, wenn du wieder dran bist.

Dies liegt daran, weil du deinen Spielstein von der Bar zwei Points herüberschiebst. Du darfst nicht die Summe der beiden Zahlen verwenden, um einen Platz zu wählen.

Du kannst deinen Spielstein nur auf den sechsten oder den zweiten Point setzen, um ihn wieder ins Spielfeld zu bringen. Bewege deine anderen Spielsteine, nachdem du alle Spielsteine von der Bar weg hast.

Sobald du deine Spielstein von der Bar wegbekommen und wieder auf's Feld gebracht hast, kannst du wieder mit deinen anderen Spielsteinen ziehen.

Wenn du nur einen Stein wieder in's Spiel bringen musstest, dann kannst du die andere gewürfelte Zahl verwenden, um mit einem deiner anderen Spielsteine zu ziehen.

Wenn du während eines Wurfs nur einen Spielstein wieder einbringen kannst, dann musst du es weiter probieren, wenn du wieder dran bist.

Ein Stein darf im gleichen Zug auch mehrmals bewegt werden, für jedes Würfelergebnis jeweils einzeln. Allerdings müssen auch die "Zwischenlandeplätze" frei, selbst besetzt oder nur von einem gegnerischen Stein besetzt sein.

Sitz auf dem Feld, auf das ein Spieler zieht, nur ein einzelner gegnerischer Stein, so gilt dieser als geschlagen, wird aus dem Spiel genommen und in die Mitte des Brettes auf die "Bar" gesetzt.

Er darf erst dann wieder mit anderen Steinen ziehen, wenn er keinen Stein mehr auf der Bar sitzen hat. Hierbei entspricht die gewürfelte Zahl dem Feld im gegnerischen Home-Feld: Wurden eine 1 und ein 3 gewürfelt, darf er den Stein auf das erste oder dritte Feld setzen - sofern das Feld nicht von mindestens zwei Steinen des Gegners besetzt ist.

Ist dies der Fall und der Spieler kann seine Steine nicht setzen, verfällt der Wurf und der andere Spieler ist an der Reihe. Jeder Spieler muss alle seine gewürfelten Züge ziehen, wenn dies möglich ist.

Falls möglich, muss so gesetzt werden, dass beide Zahlen benutzt werden. Ist das nicht möglich, muss wenn möglich die höhere Zahl verwendet werden.

Kann keine der beiden Zahlen verwendet werden, so setzt der Spieler für diesen Zug aus. Würfelt man einen Pasch , also zwei gleiche Zahlen z. In diesem Beispiel also viermal die 6.

Wird ein Spielstein auf ein Feld gezogen, das von einem einzelnen gegnerischen Stein besetzt ist, so wird dieser geschlagen.

Geschlagene Steine werden in die Mitte des Spielfelds auf die Bar gesetzt. Der Besitzer dieses Steins darf erst dann andere Steine ziehen, wenn er alle seine geschlagenen Steine von der Bar wieder zurück ins Spiel gebracht hat.

Hat der Spieler z. Feld setzen. Gezählt wird hierbei in der eigenen Spielrichtung. Kann kein Stein gesetzt werden, so verfällt der ganze Wurf und der Gegner ist am Zug.

Wurden mehrere Steine geschlagen, so müssen erst alle wieder ins Spiel gebracht werden, bevor der Spieler wieder ziehen kann. Die Würfel müssen beide glatt auf dem Brett aufliegen.

Ist ein Würfel angekippt oder auf einem Stein gelandet, wird mit beiden Würfeln neu gewürfelt.

Erst wenn der eine Spieler nach dem Setzen seine Würfel aufgenommen hat, ist der andere Spieler mit Würfeln oder Verdoppeln an der Reihe.

Bei Turnieren ist die Verwendung von Würfelbechern zwingend vorgeschrieben. Befinden sich alle 15 Spielsteine im Heimfeld, so darf mit dem Auswürfeln begonnen werden.

Kann mit einem Wurf ein Stein nicht direkt ausgespielt werden, so muss der Wurf im eigenen Heimfeld gezogen werden. Kann der Wurf nicht gezogen werden, weil nur noch auf niedrigeren Feldern Steine sind, so wird der höchste Stein ausgespielt.

Beispiel: Beim Auswürfeln würfelt der Spieler eine 2 und eine 4. Auf Feld 2 befinden sich noch Steine, auf Feld 4 aber nicht.

Befindet sich nun ein Stein auf Feld 5 oder 6, so muss dieser regulär gesetzt werden. Sind die Felder 5 und 6 dagegen ebenfalls leer, so wird statt von der Vier ein Stein vom nächstkleineren besetzten Feld herausgenommen.

Gewinner ist der Spieler, der zuerst alle Steine herausgewürfelt hat. Beim Auswürfeln ist auch folgendes möglich: Sitzt z. Er kann aber auch zuerst mit der Eins von Feld 6 auf Feld 5 rücken, und dann diesen Stein von Feld 5 mit der 6 herausnehmen.

Der Spieler muss die jeweiligen Augen verwenden, z. In diesem Falle ist es nicht möglich 6 Augen mit dem einen, und 2 Augen mit dem anderen Stein zu ziehen.

Diese Art des Spiels eignet sich insbesondere für Anfänger oder aber auch für den Spieler der weiter vorne liegt. Mit einer Blockade ist gemeint, mehrere Punkte oder Spitzen hintereinander mit mindestens 2 Steinen zu besetzen.

Es ist anzuraten die Blockade im eigenen Heimfeld zu erstellen, sodass der Gegner sollte dieser geschlagen werden nicht mehr oder erschwert herauskommen kann.

Eine Blockade kann man am besten zwischen dem Punkt und 2-Punkt aufbauen und versuchen innerhalb des Spiels weiter Richtung Heimfeld zu spielen.

Bei dem Haltespiel geht es darum im gegnerischen Heimfeld die Steine so zu positionieren, dass diese die Möglichkeit bieten den Gegner zu schlagen oder durch einen Pasch diese aus dem gegnerischen Heimfeld sicher weiter zu bewegen.

Idealerweise hat man die Anker auf den Punkten 4, 5 oder 6 positioniert. Bei dem Backgame spielt man eher defensiv und versucht eigene Steine im gegnerischen Heimfeld zu platzieren oder auch auf der Bar um die Steine des Gegners zu schlagen.

Diese Strategie sollte möglichst ur dann angewandt werden, wenn man weit zurück liegt und sich selber die Chance verschaffen möchte das Spiel noch zu drehen.

So birgt diese Strategie ebenfalls das Risiko, dass der Gegner mit einem Gammon oder Backgammon gewinnt, sollte die Strategie nicht erfolgreich sein.

Bei dem Angriffsspiel schlägt man möglichst früh die Steine des Gegners im eigenen Heimfeld und versucht dieses zu besetzen und zu blockieren.

Dadurch hat der gegnerische Spieler es schwerer sein eigenes Spiel durchzusetzen, da die Steine zunächst von der Bar wieder zurück gespielt werden müssen.

Ist diese Strategie erfolgreich, erhöht man die Chancen das Spiel mit Gammon oder sogar Backgammon zu gewinnen. Wenn die beschriebenen Backgammon Tipps beherzigt werden, gibt es zudem noch bestimmte Spitzen bzw.

Spielablauf Backgammon. Das Ziehen der Spielsteine beim Backgammon: Das Ziehen der Steine kann zum einen erfolgen, indem man die angegebenen Augenzahlen der beiden Würfel mit einem Stein zieht.

Zum anderen kann aber auch zwei Steine mit den zwei verschiedenen Augenzahlen der Würfel ziehen. Falls man nur mit einem Stein ziehen will, darf man die Augenzahlen nicht einfach zusammengezählt un die ganze Augezahl gehen.

Man muss ein - den Augenzahlen entsprechender - Zwischenstop möglich sein. Da dieser Zwischenstop von gegnerischen Spielsteinen besetzt sein kann, werden so einige sonst mögliche Züge nicht erlaubt, denn ein Spielfeld darf immer nur von einer Farbe besetzt sein.

Diese Regel bedarf der vorherigen Vereinbarung, gilt als unseriös und ist beim Turnierspiel ausdrücklich ausgeschlossen. Erst wenn der eine Spieler nach dem Setzen seine Würfel aufgenommen hat, ist Nextgenpromotions andere Spieler mit Würfeln oder Verdoppeln an der Reihe. Sind die Felder 5 und 6 dagegen ebenfalls leer, so wird statt von der Vier ein Stein vom nächstkleineren besetzten Feld herausgenommen. Namen Wimmelbild Deutsch Trac und Puff. Sieger des Explodiac ist der Spieler, der als erster die gegebene Punktezahl erreicht oder übertrifft.

Wie Spielt Man Backgammon
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Kommentare zu „Wie Spielt Man Backgammon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.